Aktuelles

Diese Website der Fußballsparte des MTV Luhdorf/Roydorf versorgt Euch ständig mit den aktuellen Neuigkeiten rund um unseren Verein und unsere Fußballer. Schaut also gerne regelmäßig rein.


Top 1: "U23" übernimmt - "Dritte" rückt auf!

(updated 08.12.22) - Am Nikolaustag musste die Vereinsführung leider bekanntgeben, dass der Kader der 1. Kreisklasse in der Winterpause vorzeitig zum Nachbarverein wechseln möchte (siehe Top 2). Auch wenn eine solche Meldung nicht schön und speziell mitten in der Saison zumindest sehr "ungewöhnlich" ist, so traf es den MTV in diesem Fall wenigstens nicht gänzlich unvorbereitet. Und insofern sind in kürzester Zeit nun auch bereits die wichtigsten internen Maßnahmen für den weiteren Spielbetrieb getroffen. Auch organisatorische Aspekte sind verteilt und befinden sich in der Umsetzung (z.B. Stadtpokal u.a.). Wir werden auf dieser Seite natürlich stets aktuell über die Einzelheiten berichten. An erster Stelle stand bereits am Tag darauf die Information, dass unsere bisherige "U23" ab sofort nahtlos den Platz als erste Mannschaft in der 1. Kreisklasse übernehmen wird. Dies löste von allen Seiten keinerlei Bedenken oder Sorgen aus. Auch das Umfeld reagierte darauf sehr positiv und wird das junge Team in der Rückrunde sicher unterstützen. Schließlich besteht die Mannschaft seit der Gründung im Sommer 2021 (siehe ab Top 7) nahezu durchweg aus Spielern der eigenen Jugendarbeit im JFV und spielt in Teilen seit der G-Jugend zusammen. Und da sich unsere Jungkicker um Routinier Sascha Krause in der Hinrunde als Aufsteiger "ganz ordentlich" geschlagen haben und mit sieben Punkten Vorsprung die Tabelle der 2. Kreisklasse anführen, wäre der Aufstieg in die 1. Kreisklasse - bei wirklich allem Respekt vor den Mitbewerbern - vermutlich auch sportlich geschafft worden. Das Team bekommt also hier nichts geschenkt, sondern zieht den Ligawechsel quasi lediglich ein halbes Jahr vor. Da der gesamte Kader (Durchschnittsalter: 21,9 Jahren) auch bereits vor Wochen für die kommende Saison zugesagt hat (siehe Top 3) und erste Neuzugänge mit JFV-Historie feststehen, besteht hier zudem Planungssicherheit. Nach nur einem weiteren Tag war intern geklärt, dass die aktuelle "Dritte" in die 2. Kreisklasse aufrücken wird. Das Team um Luhdorfer "Haudegen" wie Pascal Soetebier, Philipp Schulz, Philipp Barnowski oder Nico "Ente" Eggers hat in dieser Klasse vor wenigen Jahren noch gespielt und dann für andere Vereinsteams den Platz frei gemacht. Mehr "notgedrungen" begann man als "Dritte" wieder in der 4. Kreisklasse. Dort wurde aber auf Anhieb der Aufstieg in die 3. Kreisklasse erreicht, wo der Kader derzeit einen Mittelfeldplatz belegt. Insofern werden die Spieler auch in der 2. Kreisklasse wieder mithalten können. Zumal der bisher bereits erreichte hohe Punktstand der "U23" als Tabellenführer dafür sorgen wird, dass sich die Reimers-Elf ohne Ergebnisdruck wieder eingewöhnen kann und ganz sicher nicht absteigen wird. Hinter diesen beiden Teams soll - wenn möglich - zusätzlich auch der aktuelle Startplatz in der 3. Kreisklasse ausgefüllt bleiben. Bis zum Start der Rückrunde ist noch Zeit und so wird die Winterpause dazu genutzt werden, um auch diesen Aspekt noch zu klären und zu organisieren. Viel schneller musste es dagegen beim Thema "Stadtpokal" gehen, denn dort standen Redaktionsschluss für das Turnierheft u.a. an. Schon jetzt sei dem dortigen Orga-Team des MTV Ashausen/G. herzlich für die spontane Unterstützung und die eingeräumten Zeit gedankt. So konnten alle Angabe und Änderungen noch erledigt und eingereicht werden. Somit wird unsere "U23" nicht nur wie vorgesehen die Futsalmeisterschaft am 14.01.23 (siehe Top 3) spielen, sondern auch für den Stadtpokal am 07.01.2023 einen Kader stellen. So, und da nun alle dringenden Aspekte kurzfristig erledigt und gelöst werden konnten, freuen wir uns nun wieder auf den kommenden Samstag und auf unseren internen "Weihnachtsmarkt" (siehe Top 3).

 

Bis dann

Euer

MTV Luhdorf/Roydorf

- Fußballsparte -    

 


Top 2: Breaking News / Mitteilung:

"Luhdorf/06.12.2022. Überraschende Nachricht von den Fußballern des MTV Luhdorf-Roydorf: Der Verein teilte mit, dass die komplette, bisher in der 1. Kreisklasse spielende, 1. Herren in der Winterpause komplett zum TSV Winsen wechselt. Das Team war in der vergangenen Saison aufgestiegen und kämpfte jetzt als Tabellendritter um den Aufstieg in die Kreisliga."

 

Dies zunächst zur Info vorab an alle Leser dieser Website. Nähere Informationen, Planungen, Mannschaften, Stadtpokal u.a. werden hier in Kürze folgen. 

 

 


Top 3: Zeit für Vorbereitungen!

Der Fußball befindet sich in der Winterpause. Aber nur "Füße hoch!" geht da bei den MTV-Herren auch nicht. Im Gegenteil: In vielen Bereichen sind wichtige Vorbereitungen zu treffen und zu organisieren. Am letzten Wochenende war vor allem das Orga-Team für den internen "Weihnachtsmarkt" am kommenden Samstag gefragt. Schließlich soll der kleine gemeinsame "Weihnachtsnachmittag" auch gelingen. Die Flyer wurden schon an Freunde, Fans sowie Anwohner aus Luhdorf und Roydorf verteilt. Also schnell noch im Kalender notieren: Samstag, 10.12.2022 ab 15.00 Uhr am Sportplatz Höllenberg! Da die Sportplätze ansonsten bis Ende Januar gesperrt sind, werden die MTV-Kicker nun zunächst etwas Hallenluft schnuppern und auch zumindest an den offiziellen Hallenturnieren und Meisterschaften teilnehmen. Dazu sind selbstverständlich ebenfalls Vorbereitungen nötig, denn dort wird man jeweils auch den besten Herrenteams des Landkreises begegnen. Als "Underdog" wird es insbesondere darum gehen, sich dort einwandfrei zu präsentieren. Wenn dazu auch noch ein möglichst "guter Ball" gespielt wird ... umso besser. Los geht es am 07. Januar beim traditionellen Stadtpokal in der WINArena. In der Woche darauf folgt am 14. Januar die offizielle nfv-Kreismeisterschaft in der technisch etwas anspruchsvolleren Spielform ´Futsal´. Da die Spieler unserer "U23" dies in der Jugend jeden Winter gespielt haben, wird der MTV dort mit Sicherheit auch die ehemaligen JFVler ranlassen. Der letzte Futsaleinsatz ist zwar auch für diese Jungs nach Corona schon etwas länger her. Andererseits haben Spieler, die zuletzt noch in der U19 bis zur Niedersachsenmeisterschaft (Platz 3) gekommen sind, mit dem Futsal bestimmt keine Berührungsängste und dürften spielerisch bei den durchweg höher angesiedelten Teilnehmern mitwirken können. Schade, dass unsere Peter-Wind-Halle durch den bekannten Sturmschaden derzeit nicht vollständig für eine optimale Vorbereitung zur Verfügung steht. Aber das soll nichts daran ändern, dass sich die jeweils nominierten MTV-Kader bestmöglich präsentieren möchten. Für Freunde des Hallenfußballs sind das zwei schöne Turniere zum Zuschauen und die MTVler würden sich über eigene "Schlachtenbummler" sicher freuen. Also, gern schon mal die genannten Termine notieren! Zu guter Letzt gilt es natürlich nun auch schon die kommende Rückrunde sowie die nächsten Spielzeiten ins Visier zu nehmen und Vorbereitungen zu treffen. Von der "U23" kann erfreulicherweise berichtet werden, dass für die nächste Saison alle Spieler - im Rahmen der beruflichen Möglichkeiten - bereits fest zugesagt haben. "Das verschafft natürlich eine gute Planungssicherheit, was auch für potenzielle Neuzugänge interessant sein kann," berichtet Coach "Totte" Hänel. Ehemalige JFV-Jugendspieler seien also herzlich eingeladen, den Kader weiter zu verstärken. Auf unserer Website erfahrt Ihr hier natürlich auch über die Winterpause stets, was sich in unseren Herrenteams tut. Und zwar immer dann, wenn es aktuell und wirklich konkret ist. Besonders konkret ist nun zunächst aber erstmal eine Bratwurst o.a. am Samstag ... auf unserem internen "Weihnachtsmarkt". Also ... 

 

... man sieht sich dort!

Euer

MTV Luhdorf/Roydorf

- Herrenfußball -  

 


Top 4: In Punkto Fairness erneut Ganz vorne!

In der letzten Saison in der 3. KK lag unsere "U23" in der Fairnesstabelle stets in Führung. Auch zum Beginn der Rückrunde dieser Saison liegt der Aufsteiger in der 2. KK erneut vorn. Weit weniger als eine gelbe Karte pro Spiel ist eine sehr gute Bilanz und diese Quote ist im Vergleich zur letzten Saison sogar noch verbessert worden. Rote Karten gab es übrigens für unsere ehemaligen JFV-Jugendspieler der "U23" seit Gründung noch nie. Das kann gerne so bleiben! 

 

Top 5: Rauschende Aufstiegsfeier!!!

Nachdem auch die "Dritte" den Meistertitel aus Borstel mitbrachte war im Mai 2022 alles erfüllt, um das "Tripple" angemessen zu feiern. Alle drei Luhdorfer Herrenmannschaften waren aufgestiegen. Es hatte schon etwas von einem "kleinen Volksfest" zu haben, was die Teams und ihre Zuschauer für alle Gäste organisiert hatten. Von der Crêpes-Bude über den Ausschank bis hin zu zünftigen Grillwürstchen ergab das ein sehr schönes Bild. Alles friedlich und freundlich. Feiern ja. Krawall oder Randale nein. Auch das "kleine Feuerwerk" wurde erst nach dem Spiel "gezündet" und niemand gefährdet oder Spiel, Gegner oder Schiri gestört. Dass gegen Morgen die Musik für manch Anwohnen dann doch etwas zu laut geriet, wurde schnell eingesehen und korrigiert. Pardon. Nach der langen und "stillen" Corona-Pause aber sicher zu verschmerzen. Es war klasse, dass es mitten im Ort mal wieder etwas zu feiern gab. Und manch einer verwies vor der schönen Kulisse darauf, dass es sich ja lediglich um Aufstiege der unteren Kreisklassen handeln würde. "Was würde hier erst los sein, wenn weitere sportliche Schritte folgen könnten?" - Na, das warten wir mal ab und freuen uns mit den beiliegenden Foto-Impressionen erstmal am Augenblick.   

 

 

 


Top 6: "U23" bringt das "Double" nach Luhdorf!

"Was für eine Saison für Euch," sagte Frank Dohnke, der Vorsitzende des NFV Kreis Harburg, bei der Siegerehrung des Kreispokalfinales anerkennend zu unserem jungen MTV-Team. Dieses hatte zuvor das Endspiel gegen den Tabellenvierten der 1. Kreisklasse mit 2:0 für sich entschieden und damit den Schlussakkord hinter eine grandiose Woche gesetzt. Der Ausgang des Endspiels war daher beileibe keine "Sensation" mehr. Denn das Team um Kapitän Leo Clauer hatte zuvor nacheinander neben dem FC Rosengarten faktisch fast die gesamte Spitzengruppe der 1. KK ausgeschaltet. Nach dem Kreisligaaufsteiger FC Este musste auch der Meister TV Meckelfeld die Mannschaftsleistung der Höllenberger anerkennen. Auch das Luhdorfer Publikum hatte seine Freude an den Auftritten und kam somit zur Unterstützung in bemerkenswerter Stärke zum Finale nach Neu Wulmstorf. Das gab ganz sicher einen wertvollen Impuls für das Team. Denn die MTVler konnte im Finale ehrlicherweise nicht ganz an die teilweise begeisternden Spiele der letzten Wochen anknüpfen. Dies war allerdings auch etwas dem Plan und Motto des Trainerstaffs geschuldet, wonach es in einem Endspiel letztendlich nicht immer um den schönsten Fußball geht, "(...) sondern dass man es gewinnt." Und so agierte der Kader deutlich kompakter als zuletzt. Vorgabe: Ein Rückstand war unbedingt zu vermeiden, weil die Scharmbecker mit einer eigenen Führung im Rücken besonders schwer zu spielen und zu schlagen sind. Die MTVler folgten der Ausrichtung gut und prompt lief stattdessen die SG gleich zu Beginn "ins Messer". So führte der erste Gegenzug gegen die zu weit aufgerückte Defensive der Rot-Weißen zum 1:0 (3.). Marius Koch nahm eine Vorarbeit von Henri Manewald auf und schloss mit links trocken in die lange Ecke ab. Start nach Maß. Danach bestimmten über weite Strecken lange Bälle der Scharmbecker die Szenerie. Letztendlich fischte die MTV-Abwehr oder Keeper Robin Hoffmann alles weg. Zu echten Torchancen kam es eigentlich nicht. Trotzdem stellte die "U23" zur Pause um. Mehr Ballbesitz. Mehr Offensivspieler. Selbst in der letzten Verteidigungslinie, wo plötzlich Rechtsaußen Janning Dreusicke als linker Verteidiger agierte. Dazu Routinier Sven Netzlaff, der den schnellen linken Flügel der Gastgeber faktisch aus dem Spiel nahm. Nun kombinierte die Arndt/Hänel Elf gefälliger und geriet zu keiner Zeit mehr wirklich unter Druck. Im Gegenteil. Mit der Einwechslung von Marc-André Böhme in der 55. Minute war das Signal gesetzt, im Ergebnis nachzulegen. Nach zwei Großchancen durch Böhme und Koch war es dann soweit. Der Ablauf war bekannt und kaum mehr zu verteidigen als Koch in den Strafraum einbog. Sammy Boel steckte noch den Fuß rein. 2:0 (76.). Durch eine weiterhin disziplinierte Mannschaftsleistung in der Defensive kam das Ergebnis nicht mehr in Gefahr. Ausführliche Berichte zum Spiel findet Ihr auf der Homepage des nfv Kreis Harburg (www.nfv-kreisharburg.de) und jetzt wie üblich hier auf der Website unter "News/Berichte". Nun also auch noch der Titel im Kreispokal und damit das "Double" für unsere Jungkicker. Und das gleich in der ersten gemeinsamen Spielzeit. Die Vorfreude auf die nächste Saison könnte kaum größer sein. Jetzt gibt es aber erstmal eine verdiente Pause. Vielen Dank an alle Zuschauer für die tolle Stimmung der letzten Wochen rund um den Höllenberg und dem Kreispokalfinale. Wir freuen uns, Euch in der nächsten Spielzeit wiederzusehen!


TOP 7: "MTV Schlägt neuen Kurs ein."

So beschrieb es der WA in seinem Artikel am 18.03.2021 (ganzer Artikel unter News/Berichte). Hintergrund: Ab der Saison 2021/22 brachte unser MTV ein zusätzliches Herrenteam an den Start, das sich komplett aus aktuellen und ehemaligen Jugendspielern unseres JFV Borstel/Luhdorf zusammensetzt. Die Initiative dazu ging im Frühjahr 2020 von ehemaligen JFV-Spielern des Jahrgangs 2000 (siehe Bild rechts) aus. Dieses Team zeichneten sich über Jahre nicht nur durch sportliche Erfolge als Spitzenteam der Landesliga aus, sondern auch durch bemerkenswerten Teamgeist und Zusammenhalt. Sportlich marschierten sie beispielsweise bis in die Endrunde der Niedersachsenmeisterschaft (Platz 3) und holten als U19 zum Abschluss noch den Bezirkspokal. Viele der Spieler bedauerten es, dass es im Herrenbereich nicht als Team zusammen weitergehen konnte/sollte/durfte. Stattdessen wurden bestehende Herrenteams ergänzt, zum Nachbarverein gewechselt oder die Schuhe ganz "an den Nagel" gehängt. Wie ärgerlich! Dennoch blieb ein Gedanke im Hinterkopf: Warum nicht noch mal ZUSAMMEN etwas Neues aufbauen? Ab 2020 wurde diese Idee unter dem Arbeitstitel "Reunion" dann akribisch ausgearbeitet und verfolgt. Die Resonanz war positiv. Innerhalb weniger Tage waren bereits zehn Spieler "an Bord". Schließlich gab auch Fußball-Vorstand Lutz Reimers "Grünes Licht" für das Vorhaben beim MTV. "Dass immer wieder so viele unserer ehemaligen JFV-Spieler die Herrenteams der Nachbarvereine verstärken, ist einfach ärgerlich. Wir wollen daher gezielter auf die nachkommenden Jugendspieler eingehen und werden diesen Kurs nun gehen," sagte Reimers. Es werde sicher etwas Zeit und Geduld brauchen. Aber das Engagement und der Sportsgeist dieser jungen Spieler sei schnell überaus bemerkenswert und erfrischend gewesen. Mittlerweile sind weitere aktuelle und ehemalige JFV-Spieler der Jahrgänge 2005, 2004, 2003, 2001, 1998, 1996, 1995 und 1992 im Team aktiv oder haben schon fest zugesagt. Mit den Luhdorfern Michael Arndt und Thorsten ("Totte") Hänel übernahmen zwei erfahrene Trainer dieses "U23"-Team und hatten die meisten der Spieler schon in der JFV-Jugend gecoacht und ausgebildet oder kennen sie aus ihrer langjährigen Vorstandsarbeit im JFV. Auch das Luhdorfer "Ur-Gestein" Dieter ("Magge") Pflug ist als Betreuer dabei. Als Torwart-Trainer kam Gerald Jobmann aus Roydorf dazu. In Summe von Beginn an ein interessanter Kader aus aktiven Bezirksligaspielern bis hin zu reaktivierten JFVlern. Alles Teamplayer! In der ersten Saison gab es den angestrebten Meistertitel inkl. Aufstieg in die nächst höhere Klasse sowie einen Kreispokalsieg "als Zugabe". Das war ein prima Startschuss für einen neuen, nachhaltigen Kurs beim MTV. In dieser Saison 2022/23 steht der Kader ungeschlagen an der Tabellenspitze und strebt nun den erneuten Aufstieg an. Auch im Kreispokal ist bereits das Halbfinale (Ostermontag 2023) erreicht. Egal wie es ausgeht: Sicher ist, dass dieses Team sich stets weiter bemühen wird, die volle Unterstützung des Vereins und der interessierten Zuschauer zu gewinnen!  


Top 8: Impression "FRüher" - "Heute"!

"Bilder sagen mehr als 1000 Worte". Über Jahre haben viele gut ausgebildete eigene Jugendspieler des JFV Borstel/Luhdorf oft individuell irgendwie kein "Zuhause" im Herrenfußball der Stammvereine gefunden. Dabei wird das gemeinsame Spielverständnis quasi als "DNA" im Jugendfußball des Vereins über Jahre angelegt. Ärgerlich also, wenn das später nicht genutzt wird. Auch bei den Kickern auf den unten zu sehenden Fotos war das so. Deshalb packten einige ehemalige Jugendspieler es selbst an und starteten ihre "Reunion" (siehe oben). Dieses extra dafür ins Leben gerufenen Projekt der "U23" scheint Spaß zu machen. Das sieht man jedenfalls den Bildern an. Selbst "ohne Worte"!

Janning Dreusicke (mit Jakob Totschnig) bei der Siegerehrung zum Gewinn des U19-Bezirkspokals für unseren JFV Borstel/Luhdorf im Jahr 2019!

Die gleichen Spieler (Dreusicke vorn, Totschnig linker Bildrand) nur drei Jahre später im MTV Herren-Fußball bei der Siegerehrung zum Gewinn des Kreispokals.


Top 9: Transfers  "U23"!

Für diese und die kommende Saison sind folgende Mitglieder und Zugänge für das neue  Herrenprojekt beim MTV Luhdorf/Roydorf zu vermelden:

 

- Niklas Rudolph (JFV-Jg. 2003, JFV Borstel/L, U18-Landesliga)

- Luis Hessenmöller (JFV-Jg. 2000, MTV Borstel/S. I, Bezirksliga)

- Steve Schmidt (JFV-Jg. 2000, TSV Winsen II, 1. Kreisklasse)

- Serhat Ataykaya (JFV-Jg. 1996, MTV Ashausen/G., Kreisliga)

- Leo Clauer (JFV-Jg. 2000, MTV Borstel/S. I, Bezirksliga)

- Hendrik Arndt (JFV-Jg. 2000, reaktiviert)

- Marius Koch (JFV-Jg. 2001, MTV Borstel/S. I, Bezirksliga)

- Janning Dreusicke (JFV-Jg. 2000, TSV Winsen II, 1. Kreisklasse)

- Marc-André Böhme (JFV-Jg. 2000, MTV Borstel/S. I, Bezirksliga)

- Marvin Neven (JFV-Jg. 2000, MTV Borstel/S. I, Bezirksliga)

- In Reha: Sascha Krause (JFV-Jg. 1992, TSV Winsen I, Bezirksliga)

- Jannik Pahl (JFV-Jg. 1995, MTV Borstel/S. II, Kreisliga)

- Darvin Buschmann (JFV-Jg. 2000, reaktiviert)

Lennard Gevers (JFV-Jg. 2001, MTV Luhdorf/R. II, 3. KK)

- Sven Netzlaff (Jg. 1994, VfL Maschen, Bezirksliga Lüneburg 2)

- Joshua Weseloh (JFV-Jg. 2003, JFV U19-Landesliga)

- Jannis Jobmann (JFV-Jg. 2003, JFV U19-Landesliga)

- Lukas Blödorn (JFV-Jg. 2003, JFV U19-Landesliga)

- Luis Wedemeier (JFV-Jg. 2003, JFV U19-Landesliga)

- Malte Engel (JFV-Jg. 2004, JFV U19-Landesliga)

- Ole Schmerbitz (JFV-Jg. 1998, SG Scharmbeck/P. II, 1. KK)

- AUF REISEN: Robin Hoffmann (JFV-Jg. 2000, TSV Winsen I, BL)

- AUF REISEN: Henri Manewald (JFV-Jg. 2003, JFV U19-Landesliga)

- In Reha: Yusuf Adsoy (JFV-Jg. 2001, reaktiviert)

- In Reha: Jakob Totschnig (JFV-Jg. 2000, TSV Winsen II, 1. Kreisklasse)

- In Reha: Mika Schmeichel (JFV-Jg. 1998, SG Scharmb./P. II, 1. KK)

- In Reha: Sammy Boel (JFV-Jg. 2003, JFV B./L. , U18-Landesliga)

- Neuzugang 2023/24: Mika Pätzel (JFV-Jg. 2005, U19-TB Lüneburg)

 

Staff:

- Michael Arndt (Trainer, JFV Borstel/Luhdorf)

- Thorsten "Totte" Hänel (Trainer, JFV Borstel/Luhdorf)

- Dieter "Magge" Pflug (Betreuer, JFV Borstel/Luhdorf)

- Gerald Jobmann (Torwarttrainer, JFV Borstel/Luhdorf)

 

Erstmals im Herrenbereich agiert hier ein Projekt mit VOLLEM Fokus auf Spieler der eigenen Jugendarbeit im JFV Borstel/Luhdorf. Für dieses Projekt sind ehemalige JFV-Jugendspieler selbstverständlich immer herzlich willkommen. Meldet Euch gerne bei "Totte" (0175 - 2 429 801) oder Michael (0151 - 2 1342 381).